Selektionsablauf

Hengstkörung:

Die Körung der Freiberger Hengste startet jedes Jahr am 1. Januarwochenende mit der Nationalen Hengstselektion in Glovelier. Seit mehr als 50 Jahren versammelt sich im Dorf Glovelier, der Wiege der Rasse im Schweizer Jura, die Selektion der Freiberger Hengste.

Die Freiberger Hengstanwärter werden einer Expertenkommission im Schritt und im Trab an der Hand vorgeführt. 15 bis 20 Anwärter werden durch die Körungskommission ausgewählt und können auf der einmaligen Anlage des Schweizerischen Nationalgestüts in Avenches den Stationstest absolvieren. Dieser 40-tägige Stationstest beginnt mit einer Ausbildungsphase, danach wird intensiv trainiert, und abschliessend folgt in der Regel am 1. Wochenende im März die dem Publikum geöffnete Schlussprüfung.

Eintragung ins Freiberger Stud-Book:

Ein Freiberger Fohlen erhält abhängig von der Abteilung des Herdebuchs, in welcher seine Eltern eingetragen sind, bei der Geburt einen Abstammungsschein (AS) oder einen Identitätsausweis (IA). Das heisst Fohlen, deren Vater und Mutter in der Kategorie Stud-Book und/oder Basis eingetragen sind, erhalten einen Abstammungsschein (AS). Sind der Vater und/oder die Mutter in der Kategorie FM Andere eingetragen, erhält das Freiberger Fohlen einen Identitätsausweis (IA).

Als 3-Jährige müssen die Freiberger Pferde einen Feldtest bestehen (siehe Erläuterungen zur Beurteilung), der für die Zuweisung zu den verschiedenen Sektionen und Kategorien ausschlaggebend ist. Die Kategorie Stud-Book besteht aus vier verschiedenen Klassen:

  • a)      Klasse Excellence (AA) = ausgezeichnete Qualität aufgrund der Nachzucht und der Zuchtdauer,
  • b)      Klasse A = ausgezeichnete Qualität aufgrund der Nachzucht,
  • c)      Klasse B = überdurchschnittliche Qualität und Eignung,
  • d)      Klasse C = gute Qualitäten und Eignungen.

Beurteilung:

Im Herbst des Geburtsjahrs werden die Freiberger Fohlen bei Fuss der Mutter an den Fohlenschauen beurteilt.
Jeder Freiberger der Sektion FM Reinzucht wird in den folgenden drei Punkten benotet :

  1. Typ
  2. Körperbau
  3. Gangarten

Im Alter von 3 Jahren und nur dann, absolvieren die Freiberger Pferde den Feldtest, der sich in drei Phasen abwickelt:

  1. Exterieur
  2. Fahren
  3. Reiten

Verschiedene Experten des SFV beurteilen jedes Pferd, je nach Benotung wird dieses der Kategorie Stud-Book (Klasse B oder C) oder der Kategorie FM Andere zugeteilt.

Der Charakter des Freibergers wird in jeder Phase des Feldtests mit dem Verhaltenstest geprüft.