Nationale Hengstselektion

Am 2. Januarwochenende findet die nationale Freiberger Hengstselektion statt. Dieser grosse Anlass wird seit mehr als 50 Jahren in der Wiege der Freiberger Rasse in Glovelier an der Grenze des Juras organisiert. Die Pferdezuchtgenossenschaft Haut Vallée de la Sorne und der Jurassische Pferdezuchtverband sorgen für den reibungslosen Ablauf dieser Selektion, bei der jeweils um die sechzig Freiberger Hengstanwärter vor den aufmerksamen Augen von mehr als 2'000 Liebhabern antraben.

Die Hengstanwärter werden auf einem dreieckigen Sandreitplatz zuerst im Stand, dann an der Hand geführt im Schritt oder Trab vorgestellt. Es ist die Aufgabe der aus 3 Rassenrichtern des SFV bestehenden Selektionsjury, alle anwesenden mindestens 3-jährigen Freiberger zu beurteilen. Die Selektionsjury beurteilt jedes Pferd in den drei Selektionsmerkmalen Typ, Körperbau und Gangarten. Die Notenskala reicht von 1 (sehr schlecht) bis 9 (sehr gut = Zuchtziel). Durchschnittsnoten der 3 Richter werden berechnet. Selektiert für den Eintrag in die Kategorie SB oder BAS werden Kandidaten mit einer Gesamtnote von mindestens 21, ohne Teilnote unter 6 und mit einem Stockmass zwischen 150 und 160 cm (Widerristhöhe).

Nationale Hengstselektion - Glovelier (NHG) / 12.01.2019

 

 

Pressemitteilungen :

 

Richtlinien:

 

Nationale Hengstselektion - Glovelier (NHG) / 11.01.2020

Nationale Hengstselektion - Glovelier (NHG) / 16.01.2021

Nationale Hengstselektion - Glovelier (NHG) / 15.01.2022

Nationale Hengstselektion - Glovelier (NHG) / 14.01.2023

Nationale Hengstselektion - Glovelier (NHG) / 13.01.2024


 

Archiv :

Nationale Hengstselektion - Glovelier (NHG) / 13.01.2018

 

Pressemitteilungen :

 

Nationale Hengstselektion - Glovelier (NHG) / 13. - 14.01.2017

 

Pressemitteilungen :