Fohlenschau

Die Pferdezuchtgenossenschaften organisieren jedes Jahr von Anfang August bis Ende Oktober in enger Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Freibergerverband Fohlenschauen oder Herbstschauen.

An diesen Schauen werden die im laufenden Jahr geborenen Freiberger Fohlen zur Identifikation mit ihrer an der Hand geführten Mutter im Schritt oder Trab präsentiert. Die Fohlen werden von zwei Rassenrichtern des SFV nach drei Kriterien beurteilt, nämlich dem Typ, dem Körperbau und den Gängen. Die Noten gehen von 1 (sehr schlecht) bis 9 (sehr gut = Zuchtziel).

Am selben Tag werden auf verschiedenen Plätzen die anerkannten Freiberger Zuchthengste sowie Fohlen von 18 bis 24 Monaten präsentiert.

Schauplan 2017 / Änderungen vorbehalten

Die Mitarbeiterinnen der Herdebuchstelle danken den Züchtern welche Ihre Geburtsmeldungen fristgerecht eingereicht haben. Wenn alle dies so machen würden, wäre die Organisation der Fohlenschauen viel einfacher, dies sowohl für die Geschäftsstelle wie auch für die Geschäftsführer der Genossenschaften. So das wäre mal gesagt Danke !