Vorstellung

Der National FM findet am 3. Wochenende im September in Avenches statt und ist für die Freibergerzucht eines der grossen Ereignisse des Jahres. Auf dem prächtigen Gelände des Nationalgestüts und der IENA werden zahlreiche Prüfungen in den wichtigsten gefahrenen und gerittenen Disziplinen abgehalten. In den letzten Jahren hat die Zahl der teilnehmenden Pferde stetig zugenommen, das ist erfreulich und beweist die wachsende Beliebtheit dieser Prüfungen. Zudem ist der National FM auch ein wichtiger Ort des Austausches für die Züchter und Nutzer des Freibergers. Schlussendlich kann an dieser Veranstaltung der Freibergersowohl von Kennern als auch Personen, die ihn besser kennen lernen wollen, gleichermassen aus der Nähe bewundert werden. Deshalb sind alle Züchter und Liebhaber des Freibergers aus der Schweiz und dem Ausland eingeladen, damit sie an über 20 verschiedenen Prüfungen den Freiberger in seiner ganzen Schönheit, seiner Vielseitigkeit und seiner Vielfalt vorzeigen respektive bewundern können.

Einen wichtigen Bestandteil der Veranstaltung bilden die Finale der Sport und Freizeit (S&F) Prüfungen, deren Prüfungsresultate für die Züchtung berücksichtigt werden. Die Disziplinen dieser Prüfungen sind folgende : Springen, Dressur, Gymkhana, Rückeprüfung, Zugprüfung, Fahren. Nur Pferde, die sich aufgrund der in der vorausgehenden Saison erzielten Resultate qualifiziert haben, können an diesen Prüfungen teilnehmen. Die Resultate der Qualifikation und der Finalklassierung fliessen in die Kategorisierung der jungen, im Herdebuch eingetragenen Zuchthengste ein. Bei den Stuten, die den Feldtest nicht absolviert haben (Basisprüfung für die Eintragung ins Herdebuch), kann das erzielte Resultat ebenfalls für die Kategorisierung verwendet werden.

Zudem nehmen die 3-jährigen Stuten, welche beim Feldtest am besten abgeschnitten haben, am Final der jungen Elitestuten teil. Sowohl ihr Exterieur, wie auch ihre Fahr- und Reiteignung werden beurteilt, die Besten erhalten die Auszeichnung Elitestute, diese Anerkennung wird im Herdebuch eingetragen und wird auch im Abstammungsausweis des Pferdes festgehalten.

Eine Meisterschaft für die 6-monatigen Fohlen wird ebenfalls organisiert. Die Züchter, welche im Herdebuch eingetragene Fohlen haben, können an dieser Meisterschaft teilnehmen, die Besten werden klassiert und erhalten einen Preis.

Am Wochenende stehen weitere Prüfungen auf dem Programm, nämlich eine sehr dynamische Kombinationsprüfung in Fahren und Springen. Nach dieser Prüfung folgt eine grosse Darbietung, die Hengste werden präsentiert und die besten Zuchthengste werden ausgezeichnet.

Die Prüfungen im Westernreiten werden durch den Verein FM-Western organisiert.